WISSENSCHAFT

Seit langem werden bedeutende Forschungsprojekte, z. B. mit dem Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie (FIWI) der Veterinärmedizinischen Universität Wien betrieben.

Im Rahmen dieser Projekte entstanden in den letzten Jahren zahlreiche Bakkalaureats- und Diplomarbeiten sowie umfassende Publikationen und Tagungsbeiträge. Diese wurden in einem sehr breiten Spektrum ausgearbeitet und reichen von vielfältigsten Untersuchungen von Gewebe- und Blutproben bis hin zur Erforschung von Persönlichkeit, Freundschaft und Territorialverhalten von Wildtieren. Aktuell laufen weitere wissenschaftliche Forschungsprojekte, welche ein Gesamtvolumen für die nächsten drei Jahre von über 600.000 Euro umfassen.

Einerseits werden zahlreiche Untersuchungen wie beispielsweise auf Stress, Wildpretqualität, Parasiten, Brucellose, klassischer Schweinepest, Parvoviren und Circoviren, Schwermetallbelastung und Konditionen der Wildschweine durchgeführt.

Andererseits sind derzeit auch Langzeitprojekte in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie im Laufen.

Seit Jahren wird mit großem Engagement ebenso die Erforschung von Aufenthaltsbereichen sowie der Tages- und Nachtaktivitäten von Rotwild betrieben. Mittels GPS Halsbändern und modernster Technik können so wichtige Rückschlüsse gezogen werden.