DATEN & FAKTEN

Rund 5.600 Hektar des Esterhazy Besitzes werden landwirtschaftlich genutzt, dies erfolgt durch Pachtbetriebe und in Form von Eigenbewirtschaftung.

Die landwirtschaftlichen Nutzflächen befinden sich rund um den Hansag Hof und den Apetloner Hof, im Seewinkel, am Westufer des Neusiedler Sees, beim Seehof Donnerskirchen und in Trausdorf sowie im Mittelburgenland rund um Lackenbach. Ein Großteil der Flächen liegt dabei in oder unmittelbar angrenzend an ökologisch sensible Gebiete wie Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, Naturschutzgebiete oder Natura-2000-Gebiete.

Esterhazy ist sich der ökologischen Verantwortung bewusst und hat – einem Leitbetrieb gerecht- als einer der Ersten unter den „Großen“ bereits im Jahr 2002 sämtliche eigenbewirtschafteten Flächen auf ausschließlich biologische Bewirtschaftung umgestellt.

Das Bio-Landgut Esterhazy produziert hochwertige Agrarprodukte aus der Region für die Region und beabsichtigt, die Natur bestmöglich zu schützen. Eine vielfältige Fruchtfolge, der gänzliche Verzicht auf Agrarchemikalien sowie geschlossene Nährstoffkreisläufe sind dabei oberste Prämisse und Garant für hochwertige Lebensmittel bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt.